Chris Thile – Tabs bei MandoZine

Chris Thile ist den meisten Mandolinespielern bekannt, … hoffentlich.

Mein Sohn (8) versucht gerade den von mir aufgeschriebenen Anfang von „Song for a Young Queen“ zu spielen, – leider fehlt mir ab ca. Takt 20 alles weitere. Nun habe ich einen Hinweis im Web gefunden, Chris Thile – Tabs bei MandoZine weiterlesen

Kostenlose Noten in der Petrucci-Musiknotenbibliothek

Liebe Zupfer!
Liebe Mandolaliebhaber!

Oft werde ich angesprochen, ob auch Cellosuiten von Bach auf der Mandola spielbar sind.
Doch viele scheuen den Kauf von Noten, die für Streicher komponiert wurden. So wird oft das Ausprobieren der Stücke auf der Mandola gehemmt.
Daher möchte ich Euch folgende Internetseite empfehlen:
http://imslp.org/wiki/Hauptseite
Diese virtuelle Petrucci-Musiknotenbibliothek enthält alle gemeinfreien Partituren, sowie Notenausgaben von Komponisten, die ihre Werke der Welt gerne kostenlos zur Verfügung stellen möchten. Darüberhinaus möchte diese Bibliothek zum Austausch musikalischer Ideen anregen – sei dies in Form von Partituren oder anhand einer Analyse von Kompositionen. Wichtig aber! Urheberrechte waren. Manche Kompositionen sind nicht freigegeben, da die Zeit für eine freie Nutzung nicht abgelaufen ist. Bei Bach seit ihr aber auf der sicheren Seite.
Elke Limbach

Akustik-Bass mit 6 Saiten? A D G C E A

.. beim fast täglichen Stöbern durch das Internet finde ich doch bei Thomann immer wieder für Deutschland neue Produkte, diesmal ein mir bisher unbekannter Akkustik Bass mit 6 Saiten, Stimmung A D G C E A und einem riesigen Bauch, … Sie können es sich schon denken,  – kein normaler Bass, sondern diese riesige Mexikanische Bassgitarre, wie man sie ggf. aus Filmen kennt. Das es sich um eine Gitarre handelt, auch der Name Guitarron verrät die Herkunft.

Bei Thomann findet man dieses Sondermodell unter “ PARACHO ELITE GUITARRON„.

Gespielt wird das Monster mit Daumen und Zeigefinger, … Viedeos gibts natürlich auch bei Youtube unter dem Suchbegriff „Guitarron“, hier ein Vorgeschmack: … ein Video bei Youtube

siehe auch Wikipedia

Neue Harley Benton E-Mandoline HBMA-500 SB

Hurra, werden nun alle Mandolinenspieler der rockigeren Art schreien, endlich gibt es eine ganz preiswerte E-Mandoline.

Thomann hat im Harley Benton – Portfolio nun eine E-Mandoline, die optisch sehr stark an die eheamaligen Mandocaster von Fender erinnert.

Hier ein Produktphoto von Thomann (Copyright Thomann)

Wenn man dieses Modell (Photo) mit den anderen Mandocaster-Kopien vergleicht wird man auf die geänderte Kopfplatte stoßen, die z.B. bei Eastwood einen anderen Schwung hat.

Ich bin mal gespannt, ob ich diese Mandoline mal in die Finger bekomme.

Sehr unwarscheinlich ist, dass Harley Benton bzw. Thomann mal eine E-Mandola rausbringt… dann hätte ich das Geld etwas lockerer.

Testerichte bitte an meine Email-Adresse, TestMandoline ggf. dann besser an meine reale Adresse *-)

Gruß
Erich

Nordic Mandola

Ja, bei dieser Bezeichnung landet man mit Google immer bei

Simon Stålspets, dem Mandola-Spieler aus dem Stockholm Lisboa Project

Wie den Bildern auf deren Homepage zu entnehmen ist diese Mandola ganz anders als dass, was man hier in Deutschland als „Mandola“ kennt.

Schöne Bilder findet man auf deren Homepage oder vom Konzert in Bad Honnef unter „migrapolis.de„, von denen ich 2 Bilder, auf denen ich jeweils mit meiner Mandola zu sehen bin, unten eingeblendet habe.

Simon Stalpets (die andere Mandola wird von mir gespielt)
Simon Stålspet (die andere Mandola wird von mir gespielt) Fotos © Schmiedel, Verwendung der Bilder mit freundlicher Genehmigung von Migrapolis-Deutschland.
Session Simon Salpets, Erich (Autor) und Filipp Jers (Fotos © Schmiedel)
"Blues-Session" mit Simon Stålspet, Erich (Autor) und Filipp Jers (Fotos © Schmiedel, Verwendung der Bilder mit freundlicher Genehmigung von Migrapolis-Deutschland.)

Nun die Innovationen:

1. Zusätzliche tiefe Saiten mit längerem Hilfsgriffbrett
Auf der Griffbrettverlängerng wird nicht gegriffen. Nordic Mandola weiterlesen