September 2017
M D M D F S S
« Sep    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Mandolinen im Museum – LVR Landesmuseum Bonn – Renaissance am Rhein

LVR Landesmuseum Bonn – Renaissance am Rhein – Zeitreise in die Renaissance mit dem Mandolinenorchester Hennef Kurscheid

nein, – keine Terminankündigung, der Termin war am 16. Januar 2011.Das LVR -Landesmuseum Bonn, landläufig auch als Rheinisches Landesmuseum bezeichnet, bot im Rahmen des Familiennachmittags am 16. Januar zusammen mit dem Mandolinenorchester eine sehr abwechslungsreiche Zeitreise durch die Renaissance.

Aus meiner Sicht als Mitspieler war dies ein in jeglicher Hinsicht besonderes Konzert:

  • Das Konzert war im Kontext der Ausstellung eingebettet, 3 Konzerte zu je ca. 20 Minuten mit 40 Minuten Pause, die die Zuhörer für Führungen durch die Sonderausstellung “Renaissance am Rhein” nutzen konnten. Das war genau die richtige Menge von allem und in der Summe auch ohne Computer so  multimedial und ansprechend, wie es heute in kaum einem Museum angeboten wird
  • Einige Zuhörer nutzen auch die Zeit, um sich mal eine Mandoline oder Renaissance Laute anzuschauen
  • Das Programm war durch Elke Limbach als Orchesterleiterin und Dirigentin sehr abwechslungsreich gestaltet worden. Es war für keinen Mitspieler und Zuhörer langweilig, … meine familiären Kritiker waren wohl gestimmt. (Programmauszug: Henry Purcell, “Suite from the Fairy Queen”; William Tisdall, “Almand”; “Tabulaturen, Melodiefragmente aus alten Tänzen”; Michael Prätorius, “Ballet des Trois Ages”; Adriano Banchieri, “Fantasia overo canszoni alle francese”……..
  • Durch die Solisten, Mircea Cretulescu (Tenor), Kanaho Debinski (klas. Gitarre) und Victor Moser (Cembalo) gab es auch deutliche Variationen des Klangspectrums
  • Das Durchschnittsalter der Zuhörer lag bei allen 3 Konzertblöcken bei ca. 35 Jahren, wir haben also ein breites Publikum begeistern können.
  • Meine Kinder (6/9) nutzten das umfangreiche Angebot des Museums und waren begeistert von den Führungen

Durch den besonderen Kontext und die vielen Kinder und jungen Eltern im Publikum hatte die Veranstaltung schon etwas von “Sendung mit der Maus”, denn es wurde hier wirklich auf sehr hohem Niveau und Unterhaltungswert Wissen vermittelt. … wer weiß, – letzte Woche Radio Bonn, gestern Museum, morgen “Sendung mit der Maus”… schön wärs.

Beim nächsten Mal, kommt vorher hier nochmal eine Termin-Ankündigung!

Die Sonderausstellung läuft noch bis zum 6.2.2011 und lohnt sich !!

Die Kommentare sind geschlossen.